Donnerstag, 18. Mai 2017

RSUKp Rheinland-Pfalz: Führerweiterbildung (weiter ab 30. Mai)


Zu einer Führerweiterbildung sind die Zug- und Gruppenführer der RSU Kompanie Rheinland-Pfalz Ende April zusammengekommen, wie der VdRBw berichtet:

Militärischer Objektschutz ist eine der Kernaufgaben einer Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSUKp). Bei einer zweiteiligen Führerweiterbildung verbesserten die Zug- und Gruppenführer der RSU-Kompanie Rheinland-Pfalz ihre Fähigkeiten für diesen Bereich.

In einem Übungsszenario wurden die Gefährdungsstufen erhöht, was dazu führte, dass eine besonders wichtige militärische Einrichtung geschützt werden musste. Dabei konnten die Teilnehmer Führungsfähigkeiten, Planungsaufgaben und die Befehlsgebung auf der jeweiligen Führungsebene üben. "Der klassische Objektschutz hat sich durch die Auslandseinsätze der Bundeswehr in den letzten Jahren zum Schutzauftrag in den Einsatzgebieten außerhalb Deutschlands gewandelt. Es gilt jetzt, für die Ausbildung der RSU-Kräfte Übungslagen zu schaffen, die wieder auf den Schutz von Räumen und Objekten im Heimatgebiet fokussiert sind", sagt Kompaniechef Oberstleutnant der Reserve Heisam El-Araj.

Auf eine taktische Schulung über die Einsatzgrundsätze folgten praktische Ausbildungsabschnitte, in denen die handwerklichen Fähigkeiten der Führer gefragt waren: Wie erstelle ich eine Raumskizze? Welcher Punkt eignet sich taktisch am besten zur Einrichtung eines Kfz-Kontrollpunktes? Und wo sind Schwachstellen und unübersichtliche Bereiche, die sich ein potenzieller Angreifer zunutze machen könnte? Nicht zu vergessen, die Planung der Einsatzkräfte, um auch durchhaltefähig über mehrere Tage einen Auftrag erfüllen zu können. Mit diesen komplexen Fragestellungen setzten sich die Soldaten auseinander und trugen dem Kommandeur des Landeskommandos Rheinland-Pfalz, Oberst Erwin Mattes, die Ergebnisse vor. "Mir ist es wichtig, dass unsere Soldaten in Szenarien üben, die nach den derzeitigen Rahmenbedingungen am wahrscheinlichsten für den Einsatz einer RSU-Kompanie sind", sagt Mattes.

 Oberst Erwin Mattes überzeugt sich vor Ort (Quelle: RSUKp RP/RSUKp RP)



An dieser Stelle melde ich mich für eine gute Woche ab ins alljährliche Biwak unserer Reservistenkameradschaft nach Thüringen (meine 3 Söhne sind zu Hause). Weiter geht es hier ab dem 30. Mai.


__________________


Aufgefallen:

Tichys Einblick: Die Ministerin muss sich bei der Bundeswehr entschuldigen!
(Anm.: Sehr deutliche Worte des VdRBw- Vizepräsidenten. Allerdings ist auch er nicht bereit, zwischen der Wehrmacht als Institution und dem tapfer kämpfenden "Landser" zu unterscheiden, wenn es um die Frage von soldatischer Tradition geht. Hier urteilen Spitzenfunktionäre des VdRBw weiterhin pauschal ab. Schade.)

N-TV: Streit um Wehrmachtsandenken: CSU rügt von der Leyens "Unwerturteil"

ZEIT: Die Ausputz-Aktionen in den Kasernen sind maßlos

FAZ: Die Grenzen der Loyalität  Der 'Loyal'-Chefredakteuer berichtet von der "Chronik einer zerrütteten Beziehung".

FAZ: Bundeswehr Angriff auf eine Armee mit Tradition

Lippische Landeszeitung: Bundeswehr-Soldat aus Augustdorf stirbt bei Schießübung (Anm.: Man beachte den in dieser ersten Meldung -vermutlich alternativlosen- Hinweis des Mediums auf den Namen der Kaserne, in der der tödlich verunglückte Kamerad stationiert war. Ruhe er in Frieden!)

Augsburger Allgemeine: Soldat stirbt bei Schießübung mit Panzerfaust (Anm.: Wir RSUKr RP haben diesbezüglich eine intensive Ausbildung erfahren. Aber tödliche Unfälle sind nie ganz auszuschließen!)

FAZ: Lieder für die Bundeswehr - Ein bisschen Frieden

BILD: Posse um weiteres Wehrmachts-Foto! Witwe von Hassel lässt Bild entfernen. Luftwaffen-Inspekteur hängt es wieder auf

Deutschlandfunk: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen enttäuscht Reservisten (Anm.: Was die in den Medien in diesem Zusammenhang in den letzten Tag immer wieder gelesene Formulierung, "die Truppe ist verunsichert", angeht, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Der aktive Soldat ist natürlich niemals "verunsichert" - Quatsch!. Er ist vielleicht stinksauer und zunehmend demotiviert? Und Gleiches gilt für den engagierten Reservisten. Zumindest nach meiner Wahrnehmungen in den Netzwerken, in denen ich mich regelmäßig bewege.)

Stuttgarter Nachrichten: Milliardenschweres Rüstungsprojekt verschoben

Ostholsteiner Anzeiger: Vier Verletzte bei Unfall mit Bundeswehr-Fahrzeug

Augen Geradeaus: Neues Drohnen-Aufklärungssystem: PEGASUS als historisch unbelasteter Name

Bundeswehr.de: Transall auf der Schlachtbank - so verschrottet die Bundeswehr ihr legendäres Flugzeug



___________

Donnerstag:

Kabel 1: 2015 - 2325: Aliens – Die Rückkehr

             2325 - 0145: Prometheus - Dunkle Zeichen

VOX:     2210 - 0000: Get the Gringo (Thrillergroteske mit Mel Gibson)



Freitag:

PRO 7: 2015 - 2255: X-Men: Erste Entscheidung

           2255 - 0110: Lone Survivor (Kriegsaction)


Samstag:


Phoenix: 2015 - 2100: Die Krone Nordamerikas – Der Waterton-Glacier Friedenspark
                                     (Naturdoku)


               2100 - 2145: Alaskas Majestät – Der Denali National Park


ARD:      2340 - 0125: U-571 (U-Boot-Action)


NDR:      0130 - 0215: Hindenburg - Der Mann, der Hitler an die Macht verhalf




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen