Freitag, 2. Dezember 2016

RSUKp Rheinland-Pfalz: Letzte Ausbildungsmaßnahme 2016 beendet


Am letzten Wochenende stand über 3 Tage unsere diesjährige letzte Ausbildung an: Der Kompaniebericht:

Seit über zwei Jahren sind die Flüchtlingsströme Teil des öffentlichen Diskurses in Europa. Kaum ein Tag vergeht, an dem die deutsche Gesellschaft sich nicht mit den Folgen des Zustroms auseinandersetzt. Grund genug für die Soldaten der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie Rheinland-Pfalz, sich mit diesem Thema im Rahmen der politischen Weiterbildung zu beschäftigen.

Das dreitägige Seminar an der Europäischen Akademie in Otzenhausen beleuchtete unterschiedliche Aspekte der Flüchtlingsbewegung. Im Einzelnen ging es darum, historische Hintergründe und deren Auswirkungen auf aktuelle Entwicklungen in verschiedenen Regionen Afrikas sowie im Mittleren und Nahen Osten nachvollziehen zu können. Im weiteren Verlauf diskutierten die Teilnehmer über den medialen Umgang mit der Flüchtlingsthematik und beschäftigten sich mit den politischen, gesellschaftlichen und ökologischen Motiven der Flucht. Dabei wurde deutlich, dass eine Bündelung dieser Faktoren in der immer größer werdenden Anzahl von so genannten „Failed States“, also in sich fragile Staaten, zu finden ist.


 Am zweiten Seminartag standen die gesellschaftlichen Reaktionen und die mediale Aufbereitung beispielsweise in sozialen Netzwerken im Fokus. In einer Art „Zukunftswerkstatt“ sammelten die Soldaten möglichen Lösungsansätzen für die Flüchtlingsproblematik. Seminarleiter Markus Schreiner, Kultur- und Religionswissenschaftler an der Universität Saarbrücken, verdeutlichte eines: „Der Mensch ist Feind dessen, was er nicht kennt.“ Kompaniechef Oberstleutnant der Reserve Heisam El-Araj bewertete die Veranstaltung als rundum gelungen: „Das Seminar bot die Möglichkeit, unsere interkulturellen Kompetenzen zu erweitern und mit kulturellen Unterschieden reflektiert umzugehen.“


Wie üblich, kann ich hier noch ein paar Fotos von und für die Kompanie anfügen:


Das Europaeum - der Hauptvorlesungssaal der Europäischen Akademie in Otzenhausen (Hunsrück), in dem wir uns während der drei Tage trafen.



Schöne Zimmer. Wir hatten zwar keine Zeit zum Fernsehen, es war aber alles da!

Schnell die Siebensachen eingeräumt - unter anderem die alkoholfreien Getränke.






Vor der ersten Seminareinheit






Neuzugänge: Kameraden Kai Regenauer und Lucas Baumgärtel


Die Küche und der Service verdiente durchgängig großes Lob und Anerkennung - alles sehr lecker und freundlich dargebracht!






Stets hilfsbereiter RSUFw und guter Kamerad: HF Agron Bajrami





RSU-Ranger aus Rheinland-Pfalz - immer voll konzentriert und voller Ernst!




Zwei weitere Neuzugänge -leider die Namen noch nicht parat, sorry-, die ebenfalls geeignet sind den Altersdurchschnitt in der Kp deutlich zu drücken. Wenn ich zu Hause bliebe, würde sich das Verhältnis zusätzlich merklich verbessern 😎



Mit rund 60 Mann waren wir wie gewohnt ordentlich aufgestellt!













Kaffeepause




Seminarleiter Markus Schreiner im Gespräch mit dem Kameraden Mann


Kamerad Tobias Schmuck bei der Vorstellung des Ergebnisses seiner Arbeitsgruppe. Prädikat besonders wertvoll. Der Mann ist nicht nur ein sehr guter Soldat und Kamerad sowie hervorragender militärischer Wettkämpfer - der Mann hat Alleinunterhalterqualitäten - einsame Spitze!













Unser Captain: Kompanieeinsatzoffizier Hauptmann d.R. Alexander Pfriem


Eine Ära geht zu Ende: Beförderung des Kameraden Carsten Gottschlich



Frischgebackener SG d.R. Klaus ("Oberst") Brese



Und auch Kamerad Schultheis bekam einen weiteren Balken - Glückwunsch!



Eintrag ins Buch der Akademie


Diese Seminarveranstaltung zu einem mehr als aktuellen und brisantem Thema, das durchaus auch kontrovers diskutiert wurde, war nicht nur hochinteressant und den Horizont erweiternd, gerade was historische und globale Zusammenhänge angeht, sondern gleichzeitig eine sehr gelungene Jahresendveranstaltung. Da hat die Bundeswehr Geld für uns in die Hand genommen! Danke an die KpFhr, die das erdacht und realisert hat und danke an das Landeskommando Rheinland-Pfalz, das das letztlich genehmigt hat.

Das Beste eben, für die Besten 😜  Klasse war's - Spaß hat's gemacht!

___________________

Auf besonderen Wunsch noch einige Links zum vertiefenden Studium, falls Bedarf ist. Ich kenne die Quellen allerdings nicht:

Deuschlandfunk: Der Krieg wird noch jahrelang weitergehen

Buchtipp: Wer den Wind sät (seit Monaten in den Bestsellerlisten)

Homepage des Seminarleiters: Markus Schreiner

sowie dessen Quellempfehlungen:

Sehr gute Datenbank und Visualisierung von Flüchtlingsbewegungen

Preisgekröntes Online-Projekt, welches über die Opfer der Fluchtbewegung berichtet

Seite für Journalisten mit Hintergrundinformationen

Aktuelles Material des UNHCR - – seriöse Statistiken zum Thema Flucht und Migration

Themenseiten der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Flucht


______________
Aufgefallen:

WELT/N24: Bundesregierung beschließt Enteignungen im Notfall

Augen Geradeaus:  Ein Gefechtsübungszentrum für die Emirate – zumindest zum Teil

BMVg: Positive Entwicklung bei materieller Einsatzbereitschaft

N-TV: Bundeswehr soll sich Ausländern öffnen (Anm.: Sie lässt nicht locker!)

ZEIT: Bundeswehr will Schulabbrecher einstellen

Tagesschau.de: Das marode Erbe der Rotstift-Jahre

Tagesschau.de: Drohnenkrieg von Deutschland aus

Walhalla-Fachverlag: Buchtipp: Landminen und Munition in Krisengebieten

_______________

TV-Tipp Freitag:

PRO 7:  2015 - 2235: Knowing - Die Zukunft endet jetzt (Mysteryschocker)

            2235 - 0030: Next (Actionthriller)

RTL II:  2015 - 2220: The Scorpion King (Sandalenaction)

Bayern: 2315 - 0040: Wege zum Ruhm (Antikriegsfilm)


TV-Tipp Samstag:

Phoenix: 2015 - 2145. Die Luftbrücke (Doku)

             2145 - 2230: ZDF-History - Die Geheimnisse des Adolf Hitler (Doku)

VOX:      2015 - 2200: Transporter - The Mission (Actionthriller)

MDR:     2230 - 0150: Spion zwischen zwei Fronten (Agententhriller)


TV-Tipp Sonntag:

PRO 7: 2015 - 2225: Edge of Tomorrow (SciFi-Kriegsabenteuer)

           2225 - 0040: Krieg der Welten (SciFi-Apocalypse) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen