Montag, 19. September 2016

RSU Berlin: nSAK-Ausbildung bereits in zweiter Runde



Es tut sich etwas in der Republik, was die nSAK-Ausbildung von RSU-Kräften angeht. Ein, wie ich schon des öfteren hörte, zeitintensives und auch anstrengendes Training.


Nachdem man (ich) bisher in dieser Richtung (RSU) überhaupt nichts vernahm, bin ich jetzt binnen weniger Tage gleich auf 3 Fundstellen gestoßen. Es scheint also anzulaufen.

Die Berliner bilden bereits in zweiter Runde Teile der Kompanie nach dem neuen Schießausbildungskonzept aus und berichten hiervon auf ihrer öffentlich zugänglichen Facebook-Seite.  Dort gibt es auch noch einige mehr Fotos.



 RSU Berlin:
„Schießen lernt man nur durch Schießen.“ Nach diesem Motto führt die RegSichUstgKp Berlin zum zweiten Mal in diesem Jahr (05.09 – 16.09.2016) die Ausbildung „neues Schießausbildungs-konzept“ (neuSAK) der Bundeswehr durch. Das Schießen im Nahbereich stellt die Soldaten vor besondere Herausforderungen was die körperliche Belastung, Präzision und Schnelligkeit angeht. Je nach Ausbildungsabschnitt sind die Ziele zwischen fünf und 25 Meter vom Schützen entfernt. Körperhaltung und Körperspannung sind entscheidend, die einzelnen Bewegungsabschnitte werden immer und immer wieder geübt, bis sie sicher funktionieren.



Auch aus Brandenburg vernahm ich, dass dort bereits Teile der RSUKp nach nSAK ausgebildet werden. Und der aktuellen .loyal kann im Bereich Niedersachsen entnommen werden, dass auch bei den Kameraden der RSUKp Nordheide die Vorbereitungen laufen. "Noch in diesem Jahr sollen die Weichen für die Einarbeitung in das neue Schießausbildungskonzept der Bw gestellt werden."

Durchgängig ist dabei zu hören, dass die Ausbildung durch eigene nSAK-Ausbilder, also Reservisten, durchgeführt wird. Meine Frage, ob es denn schwierig wäre, eine solche Schießlehrerausbildung zu bekommen, wurde klar verneint. Vitamin B(w) scheint da zumindest nicht erforderlich zu sein.

Eine 14-Tage-RDL am Stück dürfte für den Otto-Normal-Reservedienstleistenden bei gegebener allgemeiner Freistellungsgemengelage in D (halbherziger gesetzlicher Rahmen - bestenfalls!) allerdings eher schwierig sein, durchzuholen!


__________
Aufgefallen:

N-TV: Bericht dementiert Ministerium: Bundeswehr bei Terror hilfreich (Anm.: Da hat Spiegel-Online offensichtlich etwas "falsch verstanden"!!)
Zitat: Das Bundesinnenministerium dementiert Berichte, wonach das Haus den Einsatz der Bundeswehr in Terrorlagen für nicht notwendig erachte. "Spiegel Online" hatte aus der Antwort auf eine kleine Anfrage der Grünen zitiert, das Ministerium sehe kein realistisches Szenario für den Einsatz der Streitkräfte im Inneren. Ein Sprecher sagte n-tv, die Aussage sei weder in dem Papier enthalten, noch entspreche sie der Auffassung des Ministeriums.








____________

TV-Tipp Montag:

Kabel 1: 2015 - 2225: Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens (Actionabenteuer)

               2225: 0025: Underworld: Evolution (Horroraction)

ARTE:    2015 - 2150: Die Gewaltigen (Western, John Wayne, Kirk Douglas)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen