Montag, 22. August 2016

Neuer Präsident des VdRBw - Anstecknadeln 'Eiserne Kreuze' jetzt erhältlich


Seit vergangenen Samstag hat der Reservistenverband einen neuen Präsidenten. Erwartungsgemäß handelt es sich um Herrn Oberst d.R. Oswin Veith.


 Oberst d.R. Osvin Veith (Foto: 10. PzDiv)


Ich hatte dazu dieser Tage bereits eine Anmerkung geschrieben:
"VdRBw: Ohne Reservisten geht es nicht beim Kommando TA (Anm.: Kamerad Veith ist sehr aktiv in den letzten Wochen. Ich denke mal, wir haben es hier mit dem nächsten VdRBw-Präsidenten zu tun. Hier sein Wikipedia-Eintrag). MdB Osvin Veith ist von Hause Verwaltungsjurist, war u.a. Referent für Staats- und Verfassungsrecht sowie Rechtsdozent für das BMVg. Sicherlich nicht das schlechteste Handwerkszeug, um die Probleme der Reserve anzupacken.)"
Herzlichen Glückwunsch von hier aus im neuen Amt und viel Erfolg für unsere Sache! Ich wünsche mir von unserem neuen Präsidenten etwas mehr Biss - heißt, weniger Evolution zu Gunsten deutlich mehr Revolution. Ich denke, die "Uhr der Reserve" steht auf fünf vor Zwölf!

__________________________________________________________
Wir warten bspw. dringend auf die auch seitens Verteidigungsministerin Dr. von der Leyen schon vor längerem  angekündigte Erleichterung des 90/5- Prozederes für Reservisten. Wo ist die versandet? Wie wird sie aussehen?
__________________________________________________________


Herr Osvin Veith MdB sitzt hauptberuflich für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion als ordentliches Mitglied im Innenausschuss und ist unter anderem Berichterstatter seiner Fraktion für das Waffen- und Sprengstoffrecht.

Da ich weiß, dass es gerade unter den Reservisten viele engagierte Legalwaffenbesitzer gibt, die nicht nur mit Freude den Schießsport ausüben, sondern sich ganz nebenbei auch lfd. für ihren aktiven Reservisteneinsatz fit halten, was den Gebrauch und sicheren Umgang mit Schusswaffen angeht, wünsche ich mir vom Kameraden Veith, dass er sich auch diesbezüglich nachdrücklich einsetzt und die Dinge, die sich für Sportschützen und Jäger gerade in Brüssel katastrophal zusammenbrauen, richtig interpretiert und den Gremien entsprechend mit Dringlichkeit vorträgt.

Ich habe daher heute eine Email an oswin.veith@bundestag.de abgesetzt.


_____________________






Das von Kamerad Veith kürzlich initiierte und vorgestellte neue Erkennungszeichen für die Reserve - das Symbol des Eisernen Kreuzes in ursprünglicher Ausgestaltung- soll jetzt über die Geschäftsstellen  verfügbar sein.

Zumindest theoretisch. So wusste meine Geschäftsstelle auf Anfrage vor etwa 14 Tagen noch nichts davon.

Auch, ob die beiden für jedes Verbandsmitglied vorgesehenen Exemplare in der GS abgeholt werden müssen -das wären für mich 40 km einfach- oder auf Anfrage zugesandt werden, konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen!


_________
Aufgefallen:

Süddeutsche: Stolz der Bundeswehr hat ein Leck

WELT: Wird der Krieg der Zukunft von Mikro-Robotern geführt?

Augen Geradeaus: ‘Kooperation 2016’ Russlands und seiner Verbündeten – an derGrenze zur NATO

Bundeswehr.de: Video: Flaming Thunder – Sechs Nationen schießen scharf

BILD am Sonntag: Video: So steht es wirklich um unsere Sicherheit

PEX: Bundestag fordert Auskunft über türkischen Geheimdienst MIT im Land 

WELT: Berliner Erklärung (Zitat: " Geplant ist auch, die Einsatzmöglichkeiten der Bundeswehr innerhalb Deutschlands auszutarieren. Es werde Ende August mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) geben.)

Focus-Online: Ex-GSG9-Chef Olaf Lindner wird Chef der neuen "Direktion Spezialkräfte"

_________ 

TV-Tipp Montag:

Kabel 1: 2015 - 2230: Speed (Actionthriller mit Keanu Reeves)

              2230 - 0040: Ghost Rider (Klasse Actionfilm mit Nicolas Cage)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen