Dienstag, 16. Februar 2016

Reserve aktuell 01/2016 - Alles "auf gutem Weg" ?


Kürzlich erschien Ausgabe 1/2016 der RESERVE aktuell

Folgende Themen erwarten Sie:
  • Editorial - Oberstleutnant Gudenoge
  • KompZResAngelBw - Jahrestagung der Reserve der Bundeswehr 2015 in Kassel
  • H - Mit Leidenschaft als Reservist bei Trident Juncture
  • H - Finanzexpertin in Uniform
  • H - Das Gebirgsjägerbataillon 233 stellt Reservistenkompanie auf
  • Lw - Neuausplanung der Ergänzungsstruktur des Luftwaffentruppenkommandos
  • Lw - Reservistendienst im Weltraumlagezentrum
  • SKB - Akademiker als Seiteneinsteiger in die Reserveoffizier-Laufbahn
  • SKB - Begegnung im nordrhein-westfälischen Landtag
  • SKB - Landeskommando Baden-Württemberg zertifiziert drei RSU-Kompanien
  • SKB - Blackout: Bundesländerübergreifender Stromausfall
  • Kurzmitteilungen
  • Termine
_________________

Gleich hängengeblieben bei der Lektüre, bin ich beim zweiten 'Bullet Point' : Jahrestagung der Reserve 2015
Insgesamt wurde deutlich, dass sich die Neuausrichtung der Reserve als eines der Handlungsfelder der Neuausrichtung der Bundeswehr auf gutem Weg befindet. Viel ist erreicht, um die Reserve der Bundeswehr nach der Aussetzung der Wehrpflicht unter den Bedingungen einer Freiwilligenarmee zukunftsfähig zu machen. Der Zeitrahmen, den sich die Bundeswehr für die Neuausrichtung gesetzt hat, wird aber auch in der Reserve gebraucht, um zum Beispiel die Ünterstützung der Arbeitgeberseite zu verbessern oder Ziele wie Teilzeitdienst, die Auszeichnung von „Partnern der Reserve“ oder eine Auszeichnung für den Reservistendienst zu erreichen. Dass der Weg richtig ist, machte die rege und engagierte Diskussion unter den Teilnehmern deutlich.
Ich habe natürlich bei weitem nicht den Einblick und kann von außen nur das Sichtbare beurteilen. Aber ist die Bundeswehr tatsächlich auf einem guten Weg mit ihren Reservisten? Es bleiben leise Zweifel.
Bei einem, wie ich meine, nicht ganz unwesentlichen Aspekt, nämlich der alljährlichen 90/5er Fleischbeschau für beorderte RSU- und sonstige Einsatzresrevisten, bewegt sich bspw. überhaupt nichts. Diese und eine Reihe weiterere (entbehrlichen?) Belastungen, die ich hier ja immer mal wieder anspreche sind IMHO geeignet, eine zumindest nachhaltige Begeisterung des deutschen Reservisten zu konterkarieren. Bekanntlich beabsichtigt die Bw, 60.000 Reservistendienstposten zu besetzen, bei zurzeit gerade etwa 29.000 beorderten Kameraden. Ob der Dienstherr es sich dabei leisten kann, sich hier einen großzügigen Zeitrahmen im Sinne etwa des VdRBw (Kiesewetter: "keine Revolution, sondern Evolution") zu genehmigen? Anderseits sollte man davon ausgehen, dass die entsprechenden Stellen sehr genau einzuschätzen in der Lage sind, was sie, mit welcher Priorität, tun. Wir werden sehen.

Sehr viel erfreulicher natürlich der Bericht über die Zertifizierung dreier RSU-Kompanien durch das LKdo Baden-Württemberg auf Seite 12



Nicht zu vergessen eine fesche -wie man noch weiter südlich der Pfalz sagen würde- Frau Oberst d.R. auf Seite 5




Hm ... last not least, das Formular-Dilemma der Bundeswehr - wenn es doch das Einzige wäre ;-)

+++ Ausweis für Reservistinnen und Reservisten +++ Die Gültigkeitsdauer der auf der Grundlage der A-1480/2 ausgestellten „Ausweise für Reservistinnen und Reservisten/ ehemalige Soldatinnen und Soldaten“ wird bis zum 31.12.2016 verlängert. Dies wird mit der ersten Änderung der Zentralrichtlinie A2-1300/0-0-2 „Die Reserve der Bundeswehr“ (Anlage 8.26.5) voraussichtlich im Februar 2016 veröffentlicht. Sobald die neuen Ausweisvordrucke zur Verfügung stehen, wird dies ebenfalls in „RESERVE aktuell“ bekanntgegeben. 

____________
Aufgefallen:

Bundeswehr.de: Bundeswehr aktuell - Ausgabe 6 v. 15.02.2016

BMVg: Übersicht - Die 52. Münchner Sicherheitskonferenz

Augen Geradeaus: Exercise Watch: Für den Übungskalender – Bundeswehr im NATO-Osten

Bundeswehr Journal: Nie mehr Piraterie am Horn von Afrika?

Focus Online: Bei Syrien-Einsatz: Russische Kampfjets verfolgen deutsche Tornados

NFL: Video: Lady Gaga trägt US-Nationalhymne vor (Anm.: Facebook-Link - man beachte den einsetzenden Jubel bei Min.1:36)

_________


TV-Tipp Dienstag:

Tele 5: 2015 - 2235: Stephen Kings "Der Feuerteufel" (Horrorthriller)

           2235 - 0030: The Crow - Die Krähe (Fantasythriller)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen