Freitag, 22. Januar 2016

"Offiziere leisten Widerstand" (Österreich)



Kleine Meldung, auf die ich gestern aufmerksam wurde, die -egal wie man dazu steht- Respekt, aber doch aus sicherheitspolitischer Sicht zumindest Erwähnung, verdient.
Viele haben nicht mehr damit gerechnet, doch jetzt melden sie sich zu Wort. Die Offiziere des österreichischen Heeres schweigen nicht länger! Mit einer neu gegründeten Plattform„Wehrhaftes Österreich“ weisen sie auf die Gefahren einer völlig verfehlten Sicherheitspolitik hin. Fazit: Die Sicherheit sei „aufs Ärgste“ gefährdet, die Politik schaue weg und das Heer werde politisch instrumentalisiert, zur Untätigkeit verdammt und kaputt gespart.
Neben einer Aufwertung des Bundesheeres und der Wehrfähigkeit wird eine effektive Grenzsicherung gefordert. Die Soldaten schweigen nicht länger. Und sie sind sich einig: „Wir wollen ein handlungsfähiges und souveränes Österreich. Wir wollen eine sichere Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder.“

Parallelen in Mitteleurpoa wären rein zufällig.




Man beachte im Video auch eine ganze Reihe sehr junger Offiziere (ich gehe, ohne dies überprüfen zu können, zumindest einmal davon aus). Das verdient besonderen Respekt!


Eine eigene Internetplatform "Wehrhaftes Österreich" wurde gegründet.


In unserer Facebook-Gruppe etablierte sich eine durchaus kontroverse Diskussion zu der Meldung aus AT - von "sehr gut" bis "Generale haben sich in Politik nicht einzumischen und die Klappe zu halten".

Dazu meldete sich ein österreichischer Kamerad mit folgendem interessanten Posting zu Wort (unsere Gruppe ist breiter aufgestellt, als ich dachte).
Möglicherweise geht man ja mit dem Thema Armee und Politik bei unseren Nachbarn wirklich etwas anders um, als hier in D.

Grüß Euch Kameaden! Wir in Österreich machen unsere Sachen so wie wir wollen und Ihr in Deutschland macht Eure Sachen so wie Ihr wollt! Bei unserem Urnengang des Wahlvolkes über die Wehrpflicht im Jahr 2013 sind wir fast alle gelaufen, damit wir die Wehrpflicht behalten! Soldat in Österreich sein heißt nämlich, auch die Politik mitgestalten und nicht nur den Mund zu halten! Das Recht auf Eure eigene Meinung ist Euch selbstverständlich unbenommen! mit kameradschaftlichen Grüßen aus Österreich
_____________________________


Eine weiterer Artikel fiel mir gestern auf, und zwar in meiner Lokalzeitung, der wie folgt überschrieben, aber leider nicht online verfügbar ist:

Soldat werden in Zeiten des Terrors

In Frankreich verzeichnen die Rekrutierungsbüros der Armee seit den Attentaten des vergangenen Jahres einen wahren Bewerberansturm

Der Bericht konstatiert, dass seit dem Zeitpunk, da die französische Gesellschaft ihrer Armee wieder gewahr wird -weil sie im öffentlichen Raum nach den Anschlägen jetzt ständig präsent ist- , die Bewerbungen für den Soldatenberuf sprunghaft gestiegen sind.

Vielleicht wäre ja schon alleine das mal ein Ansatz für unsere Politik, über einen Einsatz der Bw im Innern verstärkt nachzudenken?!
Wobei CDU-Politiker Kiesewetter gerade dieser Tage natürlich nicht zu Unrecht feststellte (wobei nicht abschließend geklärt ist, was mit "wir" gemeint ist, ich zähle bspw. nicht dazu), dass:
....wir wie der Teufel das Weihwasser die Diskussion über einen Einsatz der Bundeswehr im Innern scheuen, bliebe die Grenzsicherung eine Polizeiaufgabe.




RSU-Kompanie Rheinland-Pfalz übt dieses Wochenende in Baumholder. Schneehemden sollen ausgegeben werden.

In diesem Sinne ein schönes Wochenende!

___________
Aufgefallen:

Bundeswehr Journal: Wehrbeauftragter Bartels will höheren Wehretat (Anm.: Erhöhung des Wehretas im lfd. Jahr von 1,16% auf 1,17% des BIP. Im Grunde ein Scherz, angesichts der mit der NATO vereinbarten 2%. Wenn D seinen Wehretat tatsächlich nahezu verdoppelte, würde ein Schuh, respektive Kampfstiefel draus werden!)

Spiegel Online: Polizeigewerkschaft hält längere Grenzkontrollen für unmöglich (Anm.: Da fallen mir doch spontan Kräfte eine, die .... )

WELT: USA wollen Nato am Kampf gegen den IS beteiligen

N-TV: Von der Leyen in der Türkei Tornado-Piloten bekommen hohen Besuch (Anm: Ob sie daran gedacht hat, aus dem Baumarkt ein paar Dimmer mitzunehmen?)

WELT: Die großen Aufgaben des neuen Heckler & Koch-Chefs

___________


TV-Tipp Freitag:

RTL II: 2015 - 2205: Die Frau in Schwarz (Horrordrama)

            2205 - 0005: Solomon Kane (Fantasyaction)

            0005 - 0215: Silent Hill (Horrorthriller)

            0215 - 0345: Das Dorf der Verdammten (Horror)

PRO 7: 2015 - 2220: Unstoppable - Außer Kontrolle (Actionthriller)

            2220 - 0025: Die Entführung der U-Bahn Pelham 123 (Thriller)

            0025 - 0220: Im Feuer (Actiondrama)


TV-Tipp Samstag:

SAT 1: 2015 - 2325: 2012 (Katastrophenspektakel von Roland Emmerich)

            2325 - 0125: Kiss of the Dragon (Actionthiller)

            0125 - 0300: Event Horizon (SciFi-Horror)

PRO 7:  2015 - 2215: Werner - Eiskalt (Zeichentrickkomödie)

RTL II: 2225 - 0040: Das Relikt (Monsterhorror)

            0040 - 0215: Phantoms (dito)

VOX:    2140 - 2310: GENESIS - Die Geschichte einer Band

N-TV:   2015 - 2105: Countdown zur Katastrophe (Doku / Falklandkrieg)


TV-Tipp Sonntag:

Arte:     2015 - 2200: Die Flucht von Alcatraz (Clint Eastwood)

RTL II: 2230 - 0040: Splice - Das Genexperiment (SciFi)

PRO 7:  2015 - 2325: Verblendung (Thriller)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen