Donnerstag, 3. Dezember 2015

Keine Truppenausweise für RSUKr!



Truppenausweise, mehrfach diskutiert und inoffiziell auch angekündigt, haben uns (RSUKp RP) auch nach Jahren nie erreicht.

Das Thema dürfte final vom Tisch sein.

Dieser Tage erreichte mich folgender Textausschnitt. Herkunft tut nichts zur Sache, auch eine Verifizierung durch mich war (wie immer) nicht möglich. Gleichwohl dürfte der offizielle, amtliche Charakter der Message und damit seine Herkunft eindeutig sein!


Was 'uns' angeht, sollen wir alle mit dem neuen Reservistenausweis ausgestattet werden, der bekanntlich ab sofort auch die 'Allgemeine Uniformtrageerlaubnis' beinhaltet. Dieser Ausweis ist natürlich allen Reservisten mit UTE zugänglich.

Möchte mal sagen, eine Unterstreichung der immer wieder beteuerten großen Bedeutung der Reserve für die Bundeswehr sieht anders aus. Hier hätte man mit einfachen Mitteln eine gewisse Zugehörigkeit der RSUKr zur aktiven Truppe dokumentieren können, was aber ganz offensichtlich nicht erwünscht ist!

Das fuchshafte Ausweisen des dauerhaft beorderten RSU-Soldaten am Kasernentor durch Heranziehungsbescheid und Personalausweis ist eine Zumutung, das Alternativverfahren mit dem R-Ausweis nicht viel besser.

Neben den diversen bekannten Kernthemen (Administration, sanitätsdienstliche Ungleichbehandlung etc.), die uns Reservisten bewegen, sind es immer wieder auch die kleinen Sachverhalte, die dem beorderten (RSU)Reservisten das Leben schwer(er) oder doch zumindest immer wieder deutlich machen, dass man -allen gegenteiligen Beschwörungen zum Trotz- eben doch nur das 5. Rad am Wagen ist!


___________
Aufgefallen:

Bundeswehr.de: 


Trident Juncture: Von Spanien nach Deutschland auf dem Landmarsch 

n-tv: Nur 29 von 93 Tornados einsatzbereit








_________


TV-Tipp Donnerstag:

RTL:       2015 - 2215: Deutschland 83 (3+4/8) (Dramaserie)

Arte:       2015 - 2145: Occupied (5+6/10) (Thrillerserie) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen