Donnerstag, 16. April 2015

Unter Beteiligung RSUKp RP: Den Sieg nur ganz knapp verpasst - Hervorragender zweiter Platz der Wettkämpfer aus Rheinland-Pfalz bei der RAID 2015 in Dijon



Seit Jahren schon nehmen Teams aus Rheinland-Pfalz am traditionellen Vielseitigkeitswettkampf "RAID" in der Partnerregion Burgund teil. So berichtet der VdRBw - Landesgruppe RP.

Noch nie hat eine deutsche Mannschaft den Sieg so knapp verpasst wie das von Major d.R. Matthias Lötzke geführte RLP-Team am zweiten April-Wochenende 2015 in Dijon. Dennoch kamen die Wettkämpfer gut gelaunt nach Hause, wie sich der Aussage von Lötzke entnehmen lässt: "Uns hat die Teilnahme viel Freude bereitet und ich hatte den Eindruck, dass den meisten Anwesenden auch klar war, dass wir die leistungsstärkste Mannschaft des Wettkampfes waren. Insofern stört uns der hauchdünn verpasste Sieg nicht. Wir haben Pokale für den zweiten Gesamtplatz sowie für die beste Marschleistung mit nach Hause gebracht."

Und Oberstleutnant Andreas Meunier, Stabsoffizier für Reservisten im Landeskommando RLP, wertet das Abschneiden unseres Teams ähnlich: "Die Mannschaft des Wettkampfkaders Rheinland-Pfalz hat sich hervorragend präsentiert und musste sich - mit minimalem Punktabstand - nur der heimischen Siegermannschaft der Base Aérienne aus Dijon-Longvic geschlagen geben. Der zweite Platz der Gesamtwertung und der Pokal für die beste Marschleistung sind der verdiente Lohn für eine überzeugende Leistung unserer Wettkämpfer und geben berechtigten Anlass zu hohen Erwartungen bei der "Deutschen Reservistenmeisterschaft" im September in Bayern.“  (Text: Reservistenverband)



vlnr: M.d.R. Matthias Lötzke, SU d.R. Jörg Senkel, SG d.R. Tobias Schmuck, HG Stephan Hauch

(Foto: Stéphane Parent)


Fast überflüssig zu erwähnen, dass die rheinland-pfälzische Wettkampfmannschaft zu 50% aus RSU-"Rangern" der RSUKp RP bestand - namentlich den Kameraden, SU d.R. Jörg Senkel und SG d.R. Tobias Schmuck. Gratulation von hier aus an die Mannschaft für diese klasse Leistung!


__________
Aufgefallen:

DIE WELT: "Es braucht eine neue Wehrverfassung" (Anm.: Allerdings! Ich bin sicher, die Väter unseres GG würden sich im Grabe herumdrehen, wüssten Sie, dass sich Deutschland heute, 60 Jahre später, unter völlig veränderten Rahmenbedingungen, mit seiner internationalen Verantwortung noch immer hinter dieser Uraltwehrverfassung versteckt.)

DIE WELT: Deutschland schickt Panzerhaubitzen nach Litauen

ARD: Kompromiss bei Vorratsdatenspeicherung (Anm.: Keine schöne, aber notwendige Maßnahme zur Verbrechensbekämpfung und damit für unsere Sicherheit)

__________________


TV-Tipp Donnerstag: 

                                   (Doku)

              2100 - 2145: Geheimnisse des 2. WK - Krankenakte Hitler



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen