Donnerstag, 12. Februar 2015

Reservistenverband in der Tagespresse - oder: "Eine Tätigkeit für den BND ist nichts Verwerfliches"




Ich glaube, ich habe diesen Montag in meiner Tageszeitung (keine Kleine) seit gefühlten 25 Jahren zum ersten Mal vom "Reservistenverband" gelesen - und das auf Seite 1 !

Leider keine groß angelegte Werbekampagne für unsere Reservistensache, was IMHO dringend mal Not täte! ... oder gar die RSUKr, sondern nur der Not der politischen Ereignisse folgend (Thema: BND, Herr Roderich Kiesewetter, NSA-Ausschuss) ein Bericht zur Verquickung von BND und vermutlich hochrangigen Vertretern des VdRBw - schade!!



Das ist in 25 Jahren vermutlich zu wenig und mit Sicherheit die falsche Werbung für den Verband. Immerhin war da zu lesen, "der mächtige Reservistenverband" !

Gestern gab es dann ein offizielles Statement des VdRBw zu der BND-Angelegenheit, wobei betroffene Personen -ausgenommen der vom NSA-Ausschuss deswegen ja zurückgetretene Verbandspräsident- weiterhin geheim gehalten werden. Das haben aber halt Geheimdienstdinge üblicherweise so an sich.

_____________
Aufgefallen:

Augen Geradeaus: Die Warzenschweine kehren zurück


Focus Online: Westliche Botschaften schließen in Jemen


__________

TV-Tipp Donnerstag:

VOX:       2015 - 2205: Men in Black (Sci-Fi Komödie mit Will Smith)

               2205 - 0045. Tango & Cash (Actionfilm mit Sylvester Stallone)

N-TV:      2005 - 2105: Take Off: Die Transall der Luftwaffe (Doku)

 

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen