Donnerstag, 6. November 2014

Sinnfragen: Bundeswehrverband fordert sicherheitspolitische Strategie


Der Bundeswehrverband fordert die Klärung der Frage: "Wofür Streitkräfte?"


Vorsitzender BwVerb OTL André Wüstner (Foto: BwVerb)

Oberstleutnant André Wüstner: "Die Menschen in Deutschland müssen wissen: Wozu gibt es diese Bundeswehr? Welche sicherheitspolitische Strategie verfolgt Deutschland? Nur, wenn das vermittelt ist, nur wenn es darüber Konsens gibt, kann die Bundeswehr die Unterstützung und die Verankerung in der Gesellschaft erlangen, die für sie existenziell ist!"
Hierzu aus der ZDF-Mediathek der Beitrag Berlin direkt vom 02.11.2014

OSG d.R. Johannes Clair (Foto: VdRBw)


Darin kommen neben Verbandschef OTL Wüstner auch Johannes Clair sowie Generalinspekteur a.d. Harald Kujat zu Wort. Letzterer bringt es einmal mehr mit wenigen Worten auf den Punkt:


General a.d.. Harald Kujat (Foto: Bw/Detmar Modes)

"Wir lassen uns treiben. Es gibt im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik eine beklagenswerte Lethargie. Was wir hören sind kurzatmige Ankündigungen von kleinteiligen Maßnahmen".

_____________________________
Was mir sonst nochaufgefallen ist:

_____________________________


TV-Tipp Donnerstag:

VOX:  2015 - 2210: Welcome to the Jungle (Actionkomödie)

           2210 - 0025: The Rite - Das Ritual (Horror mit Anthony Hopkins)

WDR: 2315 - 0028: Ausgedient (Doku über Soldaten, die krank aus dem Einsatz zurückkommen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen