Freitag, 21. November 2014

RSU Rheinland-Pfalz: Ausbildung 2014 abgeschlossen


Mitte November, IV. und letzte Blockausbildung für das Jahr 2014. Den Bericht vom Verband gibt es hier.




Wie üblich, trafen wir uns zunächst gegen 1800 im Barbarasaal der Artillerieschule in Idar-Oberstein: Einschleusen, Hände schütteln .... sich auf einen weiteren Ausbildungsblock freuen.




Der KpChef, Major d.R. El-Araj führte in die Blockausbildung ein und gab einen Einblick in die Ausbildungsplanung 2015. Unter anderem wird das für alle obligatorische Thema "Einatzersthelfer A" einen Schwerpunkt bilden.


 


Danach ging es unmittelbar in die Vollen:


Verleihung von Schützenschnüren für die Kameraden (vlnr) SG d.R. Mann und Gräf sowie HFw d.R. Verhoeven

Direkt im Anschluss Beförderungen:


HG d.R. Eric Weber wird Stabsgefreiter ...



... und Fw d.R. Jörg Werner zum Oberfeldwebel


Und zwar keine Minute zu früh, um gerade noch die Glückwünsche auch des soeben eingetroffenen Kommandeurs LKdo RP, Oberst Erwin Mattes, entgegennehmen.


Kdr LKdo RP Oberst Erwin Mattes




Oberst Mattes sprach lange zur RSUKp RP und behandelte in einem sehr interessanten Vortrag u.a. die derzeit anhängige Diskussion über den Zustand der Bundeswehr, wie auch weitere, top-aktuelle sicherheitspolitische Themen.

Auch OTL Andreas Meunier, zuständiger Stabsoffizier für Reservistenangelegenheiten beim LKdo war angereist, um sich zu informieren (oben rechts im Bild zusammen mit KpChef Major d.R. Heisam El-Araj).


Nach dem Empfang der Lunch-Pakete war noch eine Weile Kameradschaftsabend in der UHG angesagt -hier unser Sani, OSG d.R. Christoph Seifert.


Noch ein kleiner Absacker im Kompanieblock, schon trieb uns der Spieß gegen 2400 in die Kojen!

Am Samstag Morgen dann um 0545 Antreten und ohne Frühstück mit zwei Bussen zur Standortschießanlage Buch bei Kastellaun. Die Eigene in Idar-Oberstein konnte diesmal nicht genutzt werden.













Auf dem Programm standen die für uns Wach- und Sicherungssoldaten alljährlich obligatorischen Wachschießübungen mit P8 und G36.

Parallel immer wieder drillmäßige Waffenausbildung.





Geduldiger Ausbilder OFw d.R. Heckler



Danach endlich FRÜHSTÜCK !!











Ok, der Kaffee war "grenzwertig" .... aber wir waren ja nicht zum Kaffeekränzchen, sondern zur Waffenausbildung angereist.


Weiter gings mit Anschlagarten und dem Einüben einer stabilen Dreipunktauflage. Der Kompanietruppführer war wohl nicht wirklich zurieden mit den Ergebnissen des letzten Präzisionsschießens in Baumholder!







Auch das eine Anschlagsart: Sitzend aufgelegt, idealerweise an einen Baum angelehnt.


Der Chef mit OStFw Gauch. Dem Beauftragten für die militärische Ausbildung im Landesvorstand im VdRBw gefällt es offenkundig bei der Truppe. Recht hat er - super Haufen!



Zwischendurch mal 5 Minuten am Kanonenofen aufwärmen war auch drin. Kühl war es schon an diesem trüben November-Wochenende. Der angekündigte Regen hielt sich glücklicherweise in Grenzen.

An dieser Stelle mal ein ganz besonderes Dankeschön an die vielen Kameraden, die immer wieder freiwillig und uneigennützig in die Funktionerrolle schlüpfen und damit die ganze Ausbildung auch erst ermöglichen. Das stundenlange Führen der Schießklasse oder Aufmunitionieren von Magazinen und Gurten ist ebensowenig Vergnügungssteuer pflichtig, wie die Funktion des Leitenden oder der Schießaufsicht - danke!













Sorry, Herr Oberstabsbootsmann, ist ein wenig unscharf geworden!





Das Sahnehäubchen an diesem Ausbildungstag war zweifellos die Übung MG3 auf Lafette.







Wenn die Waffe in dieser Konfiguration einmal richtig einjustiert ist, schießt das Teil auch im Feuerstoß absolut akkurat!

Ich gebe zu, mein durchaus gutes Schießergebnis war nicht unmaßgeblich darauf zurückzuführen, dass mich der prüfende Blick meiner Aufsicht, HFw d.R. Markus Verhoefen, veranlasste, meine Einstellung nochmals zu korrigieren - danke Kamerad!


Kompanie-Schützenass HFw d.R. Verhoeven am MG3 auf Lafette



Bald war der Ausbildungstag rum und zurück ging es mit den Bussen an unseren Heimatstandort Idar-Oberstein.








War wieder eine gute Zeit unter guten Kameraden - danke dafür!

___________________________________________________


Dazu noch ein wenig Bundeswehr-Nostalgie :-)


Kampfpanzer Leopard I versus VW Käfer

(Quelle: Bundeswehr)

____________________________________________________________


 Was mir sonst noch aufgefallen ist:

____________________________________________________
TV-Tipp Freitag: 

Pro 7:   2015 - 2235:  Duell der Magier (Fantasyfilm mit Nicolas Cage)

            2235 - 0015: Priest (Actionhorror)

                                (Actionkomödie mit Bruce Willis)  

            2225 - 0010: Glimmer Man (Action Thriller mit Steven Segal)


TV-Tipp Samstag:

SAT 1: 2015 - 2355: Der Herr der Ringe - Die Gefährten

            2355 - 0150: Centurion - Fight or Die (Sandalenaction)

Arte:     2015 - 2140: Panama-Kanal (Doku)
           
Super RTL: 2015 - 2155: Asterix - Operation Hinkelstein


TV-Tipp Sonntag:

RTL:    2015 - 2240: Sherlock Holmes - Spiel im Schatten (Actionfilm)

SAT 1: 2015 - 2240: Looper (Zeitreisethriller mit Bruce Willis)

            2240 - 0030: Jumper (Sci-Fi Action)

RTL II: 2200 - 2350: Alien Vs. Predator (Horror-Action)

Phoenix: 2015 - 2145: Hitlers Polizei - Ordnung und Terror


        

1 Kommentar:

  1. Der alternative TV-Tipp:
    "Rota 9" ist auf youtube ohne Kürzungen durch deutsche Edelmenschen/selbsternannte Zensoren zu sehen.Man hat die Auswahl zwischen der russischen Originalfassung oder einer englischen Version.Der Film schildert in bedrückender Weise und mit eindringlichen Bildern das Schicksal einer Gruppe sibirischer Wehrpflichtiger in der Roten Armee im Verlauf des Krieges in Afghanistan.
    mkG
    Zugführer

    AntwortenLöschen