Mittwoch, 6. August 2014

Truppenausweis



Hatte das Thema Truppen-/Reservistenausweis verschiedentlich schon angesprochen. Dieser Tage wurde es auch in unserer bundesweiten Facebook-Gruppe diskutiert:
Frage in die Gruppe. Welcher Truppenausweis ist Standard für RSU & KVK. ResAusweis, Truppenausweis alt (Papier) oder Truppenausweis neu (digital)?
Dabei wird klar, dass das Thema -wie so manches andere auch- bundesweit nicht einheitlich behandelt wird.

Für die RSUKp Rheinland werden beispielweise gar keine Truppenausweise beantragt. Begründung: ISSO !! ;-)

Eine weitere Aussage deckt sich mit dem, was ich auch schon aus der einschlägigen Vorschriftenlage meinte, eindeutig herausgelesen zu haben:
Der digitale Truppenausweis beinhaltet den Chip der PKIBW-Karte. Dieser wird nur ab Unteroffizier aufwärts ausgegeben, wenn die PKIBW-Karte abgelaufen ist oder neu beantragt wird. Daraus schlussfolgere ich, dass die Mannschaftsdienstgrade den Truppenausweis aus Papier behalten.


Dem entgegen steht allerdings folgende Aussage, wobei ich bei der Formulierung davon ausgehe, dass der gesamte Haufen und nicht nur die Mannschaften gemeint sind:

RSU Oberfranken hat den Truppenausweis in Papierform bekommen 
- komplette Mannschaft.

Die RSUKp Solling hat wohl durchgängig nur Reservistenausweise.



Für die Kameraden der RSUKp RP sind nach meinem Informationsstand die Truppenausweise in Arbeit. Fotos -und zwar "biometrische"- wurden angefertigt. Chef geht im Moment allerdings auch davon aus, dass erst einmal "Papier" kommt. - was mir persönlich ohnehin viel besser gefällt, als das ewige Plastik!




IMHO sollten Alle einen ordentlichen Truppenausweis bekommen, auch wenn es die Vorschriftenlage nicht zwingend vorsieht. Das macht nicht nur deutlich mehr her, als so ein schnöder Reservistenausweis ;-), sondern fördert nochmals die Identifikation mit der jeweiligen Einheit und damit den Zusammenhalt!

_________________________________

Was mir sonst noch aufgefallen ist:

tagesschau.de: Interview: "Der Westen muss militärisch eingreifen"
"Ich sage das besonders als Geschäftsführer einer humanitären Organisation nur ungern. Aber zunächst hilft in dieser Situation nur militärisches Eingreifen."
_________________________________



TV-Tipp Mittwoch:

Kabel 1: 2015 - 0000: Postman (Endzeitepos mit Kevin Costner)

              0000 - 0151: Sweetwater - Rache ist süß (Western 2013)

ARD:     2245 - 0125: Cloud Atlas - Der Wolkenatlas
                                   (Episches Drama mit Tom Hanks)











1 Kommentar:

  1. Meines Wissens ist die Sache doch klar. Beorderte Reservisten bekommen grundsätzlich für die Dauer einer RDL ihren Truppenausweis ausgehändigt. Am Ende der RDL wird der wieder abgegeben.
    Und soweit ich weiß gibt es für Reservisten zur Zeit nur den Truppenausweis aus Papier und falls erforderlich zusätzlich eine PKI-Karte.

    AntwortenLöschen