Freitag, 11. Juli 2014

Karte + Kompass: 5. Kreuzpeilung + Stiefelbinden


Die RSUKp RP ist in Teilen bis 21. Juli im Einsatz. Insofern muss auch der Blog hier wieder ein paar Tage ruhen.

Damit es nicht gar zu langweilig wird, habe ich noch eine aktuelle Folge von 'Sackis' Karte + Kompass-Reihe, in der er auf das Thema Kreuzpeilung eingeht.





Außerdem bin ich kürzlich zufällig über ein Video gestolpert, das -IMHO schlüssig- erläutert, dass man Wanderstiefel nicht so, sondern vielmehr SO schnürt.

Dies dürfte 1:1 auf  Kampfstiefel zu übertragen sein. Ich glaube, ich habe das 30 Jahre lang  falsch gemacht!

Schaut's Euch mal an. Wenn Ihr es kommentieren wollt - sehr gerne!




___________________________

Was mir sonst noch aufgefallen ist:

Thomas Wiegolds "Augen Geradeaus": Warum die Niederlande in Mali sind 
(Anmerkung: Im Fußball vermögen uns die Holländer im Moment nichts vorzumachen, aber was die Erkenntnisse um europäische Sicherheitspolitik angeht, respektive die Bereitschaft, danach zu handeln (über Alibi-Aktivitäten hinaus), sind sie Deutschland, ebenso wie bspw. auch die Franzosen, um Lichtjahre voraus!)

FAZ: "Die Pflicht zur Drohne"

__________________________



Melde mich ab! Ab Dienstag, 22. Juli geht es hier weiter!



TV-Tipp Freitag:

PRO 7: 1905 - 2015: Galileo Spezial: Tödliche Faszination.
                                  Eine Reise in die Welt der Schusswaffen

             2015 - 2325: Transformers 3 (Sci-Fi-Action)

RTL II:  2015 - 2230: Daylight (Katastrophenaction mit Sylvester Stallone)

N 24:    2005 - 2105: Die Belagerung von Tobruk

             2105 - 2205: El Alamein


TV-Tipp Samstag:

RTL:     2015 - 2225: The Italian Job - Jagd auf Millionen (Actionfilm)

RTL II:  2015 - 2250: Der Mann mit der eisernen Maske (Mantel-und-Degen
                                  Abenteuer)

PRO 7: 2225 - 0020: Resident Evil  (Actionhorror)

Bayern: 2015 - 2220: 700 Meilen westwärts (Spätwestern 1975 mit
                                  Gene Hackman)

            2235 - 0010: Über den Todespass (Western mit James Stewart)

            0010 - 0205: Zwei Companeros (Italowestern mit Franko Nero)


TV-Tipp Sonntag:


ARD:      2015 - 0000: Fußball-WM Finale 

RTL II:   2015 - 2240: Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All  (SciFi)

              2240 - 0115: Sphere - Die Macht aus dem All (SciFi)

Kabel 1: 2015 - 2150: Balduin, der Schrecken von St. Tropez
                                   (Louis des Funès)

              2150 - 2330: Brust oder Keule (dito)

              2330 - 0105: Der Gendam von St. Tropez


TV-Tipp Montag:

Kabel 1: 2015 - 2225: xXx 2 - The next Level (Actionthriller)

              2225 - 0035: Predator (SciFi-Horror)

ZDF:      0010 - 0145: Wir waren Rebellen Krieg und Frieden im Südsudan
                                   (Doku)


TV-Tipp Dienstag: 

Super RTL: 2205 - 2350: Gwyn - Prinzessin der Diebe (Abenteuerfilm)


TV-Tipp Mittwoch:

Kabel 1:      2015 - 2240: Das Geisterschloss (Horror)

                   2240 - 0044: Cold Creek Manor - Das Haus am Fluss
                                        (Psychothriller)

Phoenix:       2015 - 2145: Die Gustloff - Die Dokumentation


TV-Tipp Donnerstag:

Vox:             2015 - 2230: Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

NTV:           2105 - 2200: Die 10 spektakulärsten Handfeuerwaffen der Welt


TV-Tipp Freitag:

PRO 7:        2015 - 2315: Master and Commander - Bis ans Ende der Welt
                                         (Seefahrtabenteuer)

                    2315 - 0130: Die Todeskandidaten - Das Spiel heißt überleben

















1 Kommentar:

  1. Interessante Art die Stiefel zu schnüren. Gleichwohl glaube ich, dass dies auf die Bw-Stiefel nur bedingt übertragbar ist. Bei den Kampfstiefeln sind die Tiefziehösen so gebaut, dass der Schnürsenkel eingeklemmt wird, so dass man eine Krafttrennung zwischen dem unteren Teil der Schnürung und der Schaftschnürung hat. Dies ist sehr wichtig. Man sollte den unteren Teil (bis zur Klemmöse) nur so fest schnüren, dass man keinen Fersenschlupf mehr hat. Zum Marschieren reicht dies völlig aus. Der Stiefel sitzt dann schon so fest, dass man gar nicht weiter schnüren müsste. Man möchte natürlich dem Fuß und Gelenk noch weitere Stütze geben und schnürt daher weiter. Der Schaft sollte aber nur locker geschnürt werden. Ich lasse am Schaft auch gerne eine Ösenreihe aus.

    Mir fallen immer wieder Kameraden auf, die zum Dienstschluss ihre Stiefel ausziehen und auf ihren Unterschenkeln ein deutliches Sockenmuster haben. Dies ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Stiefel am Schaft zu eng geschnürt worden ist.

    AntwortenLöschen