Dienstag, 18. Februar 2014

Quo Vadis VdRBw ?





Die Kreisgruppe Westpfalz des Landesverbandes RP des VdRBw berichtet von der Informationstagung in Kaiserslautern am vergangenen Samstag.

Themen waren unter anderem:
  • Welche Leistungen sind im Bereich Individuelle Grundfertigkeiten (IGF) und Körperliche Leistungsfähigkeit (KLF) in Zukunft von Reservisten in den unterschiedlichen Formen ihres Engagements zu erbringen?
  •  Welche Rolle spielen die Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSUKr) für die Zukunft der Reserve?
Die Neuausrichtung des VdRBw ist zum Teil noch ergebnisoffen, wie Oberst a.D. Joachim Sanden zitiert wird.

 Oberst a.D. Joachim Sanden

Ich selbst gehe davon aus, dass die RSUKr dabei künftig eine nicht unwesentliche Rolle spielen werden, auch wenn sie rein zahlenmäßig ( aktuell rd. 3000 Dienstposten versus 115.000 Verbandsmitglieder) nicht die Riesenrolle spielen. Als ich vor 1,5 Jahren dem Verband beitrat, waren es übrigens noch rd. 120.000 Mitglieder - mithin ein Schwund binnen kurzer Zeit von 4,2%, die jüngste Mitgliederwerbekampagne sicherlich bereits berücksichtigt

Im Sinne der RSUKr und damit einhergehend auch des Verbandes täte IMHO eine öffentlichkeitswirksame Werbekampagne Not.

________

Und hier noch eine interessante Meldung aus den USA. Das US-Militär will noch in diesem Sommer Feldversuche mit neuartigen Ganzkörperkond ....kampfanzügen starten!

Die Anzüge sollen aus einem elektrischen Außenskelett bestehen und mit hochentwickelten Waffen und einem Informationssystem zur besseren Wahrnehmung versehen werden. Bleibt die Frage, ob der entsprechend ausgerüstete Kommandosoldat künftig zappelnd auf den Rücken fällt, wenn ihm der Strom ausgeht ;-)

Bemerkenswert auch die Anzahl der Köche, die da im "Iron-Man-Brei" rühren: Nicht weniger als 56 Unternehmen, 16 Regierungsbehörden sowie 13 Universitäten und zehn wissenschaftliche Labore arbeiten an der Umsetzung des Projekts. Man darf gespannt sein!

TV-Tipp Dienstag:

Fehlanzeige

Ersatzweise eine sehr gelungen Präsentation des VdRBw, Kreisgruppe Ahlhorn!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen