Montag, 20. Januar 2014

Scharf links




Was macht eigentlich "scharf links" ?!

Auch "die 'neue' linke online Zeitung" hat sich in einem Artikel  Gedanken über den Koalitionsvertrags der Groko gemacht.

Und -ich bin ehrlich gerührt- man hat auch uns RSUKr nicht vergessen!

Der Griff des Militarismus wird enger.Er zeigt sich in den Kooperationsverträgen – heftig begrüßt im Koalitionsvertrag – mit der Truppe zur Durchführung des Unterrichts mit Propaganda für Kriege, in der Werbung für die Bundeswehr an Bildungseinrichtungen. Er zeigt sich im Aufbau von Heimatschutzkompanien 'Regionale Sicherungs- und Unterstützungskräfte' (RSU) zum bewaffneten Einsatz der Bundeswehr auch im Inneren.
.
.
Und was geschieht, wenn die Polizei eines Bundeslandes angeblich nicht mehr in der Lage ist, ihren Sicherheitsaufgaben gerecht zu werden? Dann greifen die Notstandgesetze aus dem Jahr 1968. Die Große Koalition hat eine Mehrheit zu diktatorischen Vollmachten. Sie kann die Notstandsgesetze nicht nur anwenden, sondern auch erweitern.

Zitat Ende



TV-Tipp Montag:

Kabel 1:  2015 - 2255: Die letzte Festung (Actionfilm mit Robert Redford)

               2255 - 0040: Fortress - Die Festung  (Science Fiction)

Arte:       2015 - 2215: Red River (Western / John Wayne)

               2215 - 2345: Fog - Nebel des Grauens  (Horrorklassiker)

ZDF:       2215 - 0015: Der Sturm (Drama mit George Clooney)

Phoenix: 2015 - 2215: Die Jahreschronik des Dritten Reiches (Folge 1 + 2)


1 Kommentar:

  1. Ach ja. Die Linken und ihre Verschwörungstheorien mal wieder.
    Wer in unserem Land bürgerkriegsähnliche Zustände verursacht war ja vor kurzem wieder in Hamburg zu sehen. Oder bei den Maikrawallen in Berlin.
    Zu den Ausschreitungen in Hamburg nur mal zwei Zitate aus einem Aufruf von der linksextremen Internetseite Inymedia.
    „200 Leute, 400 Mollis und dazu Zwillen mit Stahlkugeln – und die Bullen werden Abstand halten. Zweitausend Bewaffnete mit Schnellfeuerwaffen – und die Bullen werden das Viertel verlassen“
    „Irgendwann werden wir schießen müssen. Das ist unvermeidlich. Nicht weil wir das Blutbad wollen. Sondern weil die Bullen uns jeden Raum genommen haben, den wir uns dann mit aller Gewalt zurückerobern müssen.“
    Das zeigt doch wohl von woher Bürgerkrieg bzw ein neuer Linksextremismus in Deutschland droht.
    Der Bundeswehr vorzuwerfen bei Protesten gegen das eigene Volk eingesetzt zu werden ist unsinnig. Sind wir alle,ob aktive oder Reservisten,doch auch nur ein Querschnitt durch unser Volk.



    AntwortenLöschen