Dienstag, 19. November 2013

Verstärkte Einbindung von Reservisten in Großbritannien



(Territorial Army - Quelle Reservistenverband)


Am Rande unseres letzten RK-Abends blätterte ich in einem Militärmagazin und stieß auf eine Meldung, wonach auch die britischen Streitkräfte künftig verstärkt auf Reservisten zurückgreifen wollen. Die Gründe sind ähnlich, wie hier in Deutschland. Demnach kämpft man auch in UK mit einer Kürzung des Militärhaushalts und der Vorgabe, in den nächsten Jahren die aktive Truppe von 102.000 auf 82.000 Soldaten reduzieren zu müssen. Engpässe sollen verstärkt durch Reservisten ausgeglichen werden.

Lt. dem Blatt -in der aktuellen 'loyal' sind ähnliche Zahlen genannt- sollen künftig bis zu 10.000 zusätzliche Reservisten Dienst tun, zu deren Ausbildung und Ausrüstung mehr als 2 Milliarden Euro in die Hand genommen werden sollen. Das ist schon eine Hausnummer!

Reservisten sollen künftig unter gleichen Bedingungen in den Einsatz gehen, wie ihre aktiven Kandidaten. Entsprechend soll die "Territorial Army" umbenannt werden in "Army Reserve".



TV-Tipp Dienstag:

ARTE 2015 - 2140: Dallas - Ein Tag 

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen