Montag, 16. September 2013

RSU-Niedersachsen: RSUKp Nordheide im Dienst



 Seit vergangenen Freitag ist also auch 'NORDHEIDE' in Niedersachsen aufgestellt.

Der NDR würdigt dies mit einem Internet-Bericht dem gleich zwei Kurzvideos beigefügt sind. Zu Wort kommen der KpChef OTL d.R. Jens Grohnert sowie der Kommandeur LKdo NS Oberst i.G. Bern Otto Iben.

Zum Schluss des NDR-Berichts geht dann allerdings Verschiedenes durcheinander:
Bewerber gibt es nicht zu knapp
Bundesweit sind 100 solcher Kompanien mit insgesamt 1.000 Reservisten geplant. Um Zulauf muss sich die Bundeswehr dabei nicht sorgen. Mehr als 1.000 Bewerbungen gab es für die Kompanie Nordheide. Hauptmotivation der Anwerber ist laut Oberst Iben der Wunsch, dem Vaterland zu dienen. Für Jens Grohnert kommt noch etwas Entscheidenderes hinzu: das Gefühl der Kameradschaft. Das, so Grohnert, sei durch nichts zu ersetzen.  
Neu wäre für mich die Information, dass 100 Einheiten geplant sind. 32 ist die mir erinnerliche Zahl. Aber selbst wenn dem so wäre, läge doch die Personalausstattung einer Kompanie auch in Niedersachsen sicherlich deutlich nördlich von 10 ;-)
Inwiefern die Angabe "1000 Bewerber für NORDHEIDE" den Tatsachen entspricht oder auch Ausfluss des unkontrollierten 'NDR-Zahlensalates' ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Wundern würde mich dieser Wert allerdings, zumal die RSUKp NORDHEIDE sicherlich bereits gut aber eben doch erst zu 90% besetzt ist, wie aus dem weiteren

Bericht der Landeszeitung für die Lüneburger Heide hervorgeht.

Ein paar Fotos vom NDR gibt es noch hier


TV-Tipp - Montag:

VOX: 2015 - 2115: Arrow  (Pilotsendung der neuen US-Acrion-Serie) - mal reinschauen: Die Geschichte über den schiffbrüchigen Millionärssohn Oliver Queen , der nach 5 Jahren auf einer abgelegenen Insel in die von Kriminalität und Korruption gebeutelte Stadt Starling City zurückkehrt, um dort wie ein moderner Robin Hood mit Pfeil und Bogen gegen das Böse zu kämpfen.

Kabel 1: 2215 - 0000: Steven Segal - Today you die









Kommentare:

  1. Mitglied RSU Nordheide16. September 2013 um 08:11

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Gutem Morgen Kamerad Gehm,
    wir bei der RSU Nordheide haben eine strikte Anweisung bezüglich der Verbreitung von Informationen im Internet (Facebook und Co.). Ich weiß zwar nicht ganau, ob der Kamerad xy jetzt in unserer Kompanie ist, halte aber eine namentliche Erwähnung für unglücklich.
    ----------------------------------------------

    Danke für den Hinweis, habe den Namen in Blog und Kommentar vorsorglich herausgenommen. Gleichwohl kann ich kein unerlaubtes Verbreiten von Informationen aus dem Sachverhalt herauslesen, dass ein Kamerad im Internet nach frei zugänglichen Zeitungsquellen sucht und auf diese verweist. Es dürfte davon auszugehen sein, dass derartige Presseveröffentlichungen -so verquer und falsch sie auch sein mögen- vorher mit den Verantwortlichen abgestimmt wurden.

    AntwortenLöschen