Montag, 29. Juli 2013

RSUKr: Tut Objektschutz not?



 Der hinterhältige Brandanschlag am 27. Juli gegen eine Einrichtung der Bundeswehr und damit den deutschen Staat, war auch Gegenstand einer längeren Diskussion in unserer RSU-Facebookgruppe. Unter anderem berichtete auch n24.de und die volksstimme.de

Mit Sicherheit auszuschließen ist ein derartiger Anschlag natürlich nicht. Möglicherweise gewinnt das Thema "Objektschutz" dadurch aber doch an Bedeutung? Zu denken gibt dabei allerdings auch die neue Qualität der Bedrohungslage ... offensichtlich aus dem Kreise der eigenen Bevölkerung!

Und so argumentiert in aller Öffentlichkeit -nämlich beim mdr- Monty Schädel von der Deutschen Friedensgesellschaft. Eines weiteren Kommentares bedarf es da nicht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen