Mittwoch, 12. Juni 2013

RSU Rheinland-Pfalz: Hochwasser Lagemitteilung IIII



Soeben wurde für LKdo RP und RSUKp RP folgende Lagemitteilung III veröffentlicht. Auch wenn wir weiterhin nicht zum Zuge kommen, ist es doch ausgesprochen positiv zu bewerten, dass die Kompanie auf dieses Weise zeitnah durch die Führung informiert wird - danke!

Und 56 Meldungen, das ist schon eine Hausnummer! Ich denke, LKdo und KPChef RSUKp RP können zufrieden sein und damit natürlich die Einheit insgesamt!

Ich freue mich auf die bereits am Wochenende stattfindende 3. Blockausbildung der RSUKp RP - wenn auch leider "Geländedienst-befreit" (derb den Haxen verrenkt).

__________________________________________________________


Hochwasserkatastrophe in Süd-, Mittel- und Norddeutschland


Landeskommando Rheinland-Pfalz gibt weitere Lageinformation (III)

Lage in Rheinland-Pfalz: unverändert ruhig und stabil

Lage LKdo RP und RSUKp RP:

Bis zum Abend des 11.06.2013 haben sich beim RSUFw des LKdo RP

Tel.: 06131-562516, Fax: 06131-562509

insgesamt 56 Reservisten gemeldet und ihre Bereitschaft bekundet, an einem Hochwassereinsatz teilzunehmen.

KdoTerrAufgBw hat den LKdo der vom Hochwasser unmittelbar betroffenen Bundesländer u. a. befohlen, die aufgrund freiwilliger Meldungen verfügbaren Reservisten der jeweiligen RSUKp einzusetzen. Dies ist von den LKdo in den betreffenden Bundesländern im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit dem Ergebnis umgesetzt worden, daß RSU-Reservisten – überwiegend eingegliedert in aktive TrTle/ihre PatenTrTle – in den Hochwassereinsatz entsandt wurden. Dieser Umstand hat in den letzten Tagen angemessene Beachtung in der Bevölkerung, den Medien und in der Politik erfahren. Die RSU-Soldaten aller LKdo haben durch ihren
engagierten Einsatz vor Ort, aber auch durch ihr klares Bekenntnis zu ihrer unmittelbaren Verfügbarkeit in den LKdo ohne Einsatzauftrag ihre persönliche Einsatzbereitschaft überzeugend nachgewiesen.

LKdo RP wurde auch weiterhin kein Auftrag zum Eins eig. Kräfte erteilt. Mit einem entsprechenden Auftrag ist in Anbetracht der weiteren Lageentwicklung aus jetziger Sicht auch nicht mehr zu rechnen. LKdo RP wird deshalb weiterhin die eingehenden Meldungen von Reservisten zum freiwilligen Hilfseinsatz sammeln und erst im Falle einer Lageänderung weitere Maßnahmen ergreifen.

Für die RSUKp RP eröffnet dies die Möglichkeit, mit nahezu allen Teilen an der am kommenden Wochenende in Idar-Oberstein stattfindenden Blockausbildung teilzunehmen und damit dem erklärten Ziel des „zertifiziert-einsatzbereiten“ RSUSoldaten ein weiteres Stück näher zu kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen