Sonntag, 30. Juni 2013

RSU Bayern: Kommentar von Reinhard Mohaupt SFw d.R.



Folgender Kommentar zum Hochwassereinsatz erreichte gestern meinen Blog -vielen Dank dafür- und soll hier an etwas exponierterer Stelle nochmals zu lesen sein:


Reinhard Mohaupt SFw d.R. un d RSU Bewerber als KpFw. 
Es freut mich, dass mein o.g. Bericht (aus erster Hand) sehr guten Anklang gefunden hat. Alle RSU-Bewerber waren voller Motivation und hätten noch länger geholfen als geplant. Aber Befehl ist Befehl. Vom Reg St Ost wurde alles unternommen, damit nach der Einschleusung der sofortige Einsatz statt finden konnte. Mich freut es besonders, dass von der RK-Landshut 4 Mitglieder mit dabei waren und dabei folgende Funktionen hatten: KpEinsOffz, ZgFhr, GrpFhr. Bemerkenswert war, dass Kameraden sofort mit ihren vorhandenen Berechtigungsscheinen (Radlader und Bw-Fahrzeuge) eingesetzt werden konnten. Nicht Kleckern sondern Klotzen, war die Devise der RSU Kameraden. Es hat auch gezeigt, dass auch solche Aufgaben auf die RSUKp zukommen können. Das "Wir" Gefühl war sehr stark ausgeprägt, denn "Wir" waren da und "Wir" konnten helfen und "Wir" haben unseren Beitrag dazu geleistet. Allen Kameraden gebührt Dank, auch in den anderen Bundesländern, denn sie haben dazu beigetragen, dass Schlimmeres verhindert wurde. Mkg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen