Freitag, 7. Juni 2013

RSU Bayern: Franken-Kompanien für Austausch aktiver Kameraden vorgesehen



Wie man -selbstverständlich inoffiziell- hört, erwartet man im zuständigen Stab der Region  am Wochenende  weiteren Starkregen in den Hochwasserbereichen.  Zudem sei ein Austausch der aktiven Truppen notwendig.
Deshalb soll jetzt auf die RSUKr der bereits aufgestellten 3 Franken-Kompanien zurückgegriffen werden und zwar vorrangig auf Kp-Mitglieder mit aktuellen 90/5 (schon eine Reaktion auf den gestern im Sandsackeinsatz tödlich zusammengebrochenen Helfer - wohl ein Zivilist?).

Und wieder wird in diesem Zusammenhang der Ruf nach Kameraden (mit 90/5, aber auch Nicht-RSUKr) laut, die über Bw-Spezialführerscheine verfügen (LKW, Bagger, Schwertransport). Habe von diesem Thema in den letzten Tagen häufiger gehört.

Wäre es nicht evtl. an der Zeit, auch bei den RSUKr darüber nachzudenken, diese Befähigungen nachzuschulen, sofern sie nicht bereits im jeweiligen Reservisten-Pool vorhanden sind? 

Gibt es eigentlich die FAG's noch (Feldarbeitsgeräte von Hatra), die wir vor 30 Jahren bei den Nachschubeinheiten hatten?


In eigener Sache: 9 Monate und 13 KG später: Normalgewicht erreicht (BMI 24,9) - HEUREKA ! Jetzt noch ein paar Kilo runter bis zum Idealgewicht. Ist schon ein hartes Brot, die Abspeckerei. Gerade, wenn man ein Alter erreicht hat, bei dem das morgendliche Überfliegen der fettgedruckten Überschriften in der Tageszeitung schon zur Gewichtszunahme ausreicht! Aber es lohnt sich. Man fühlt sich DEUTLICH besser!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen