Montag, 20. Mai 2013

Rückblick Biwak

In der Rückschau hatten wir in der Vatertagswoche ganz schön Glück mit dem Wetter - wir, die Mitglieder meiner RK, verstärkt durch Kameraden einer befreundeten RK.

Freitag Nacht ging es los, nach Thüringen. Zuvor hatten wir einen Transporter und zwei Hänger mit dem ganzen Gerödel gepackt.

Auf dem Weg fuhren wir im Raum Jena noch eine befreundete Werkstatt an, um unseren zztl. mit TüV versehenen Iltis sowie ein dort aufbereitetes Boot eines Kameraden abzuholen.



Der Iltis tat sich in der Folge an Steigungen dann recht schwer mit dem schweren Anhänger, sodass wir nur langsam voran kamen.

Irgendwann am Nachmittag des 4.Mai kamen wir an unserem Ziel, dem Bleilochstausee, an und konnten das Biwak errichten. Ganz schöne Plackerei, die diversen Zelte aufzubauen und die Boote mit ihren schweren Motoren klar zu machen.


Kaum standen die ersten Zelte und der Flaggenmast, kam die schlimme Nachricht vom Tode des Kameraden in Afghanistan!



Bald war das Lager dann komplett und wir konnten uns der Pionierausbildung widmen.


Es folgen noch einige Impressionen von dem großartigen Biwak in Thüringen im Kreise großartiger Kameraden!




  



TV-Tipp Dienstag 21. Mai:

N24 2215 - 2315: Transporthubschrauber im Einsatz - NH90 und CH-53

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen