Mittwoch, 1. Mai 2013

RSU Brandenburg: ... verkauft sich gut!


Und noch einmal RSU Brandenburg: Die in Aufstellung befindliche RSUKp Brandenburg rund um den designierten Kompaniechef Felix von Streit OTL d.R. präsentiert sich gut.

Nach dem Filmbeitrag beim Rundfunk Berlin-Brandenburg dieser Tage fallen weitere Auftritte im Bundeswehr Magazin "Y" sowie der Märkische Allgemeine  ins Auge.

                                                         (Quelle: Y/Bienert)

Dort wird -sicherlich zu Recht, ich nehme mich da als Neuling in der Reservistenarbeit nicht aus- darauf hingewiesen, dass noch nicht jeder weiß, dass die Lohn- und Sozialversicherungskosten für vom Arbeitgeber freigestellte Wehrübende (jetzt Reservedienstleistende)  von der Bundeswehr übernommen werden.

In diesem Zusammenhang, heißt zu diesem ganz besonders wichtigen Thema, wäre es schön, wenn man auf ein FAQ bspw. des Verbandes zurückgreifen könnte (gibt es so etwas?)!   -> Arbeitsplatzschutzgesetz / Freistellung durch AG ja/nein / mögliche Folgen im Falle eines Ausweichens auf Urlaub (wie wohl sehr oft praktiziert) / wie (schnell) erfolgt Kostenübernahme durch den Bund und in welcher Höhe wird gezahlt / was gilt für den Spannungs-/Katastrophen bzw. ganz allgemein den "Einsatzfall"?


                                              

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen