Donnerstag, 4. April 2013

"Geprobter Bürgerkrieg"

Mein "Google-Alert" zum Thema brachte heute aus den tiefsten Tiefen des Internets einmal mehr einen Artikel aus der politisch linken Szene zu Tage. Genauer, einen Artikel namens "Geprobter Bürgerkrieg" der mir bisher nicht bekannten (woher auch) linken Tageszeitung "Junge Welt".

Es werden zwar nur die üblichen Verschwörungstheorien bedient, aber wen es interessiert kann sich den -allerdings sehr langatmig daherkommenden- Artikel ja mal reintun. Man verpasst allerdings nichts, wenn man es nicht tut ;-)

Ich war wieder echt beeindruckt, was man uns pöhsen, pöhsen RSU-Soldaten so alles unterstellt ;-)

Hab' mal bei Wikipedia gespickt, was die "Junge Welt" so darstellt. Da mich als ...... nein, verrate ich nicht :-) ... immer die Finanzen besonders interessieren, bin ich bei der dort zitierten, jüngst beschriebenen wirtschaftlichen Situation des Blattes hängengeblieben: "dramatisch!" Wen wundert's .....




1 Kommentar:

  1. Der genannte Artikel schildert in bekannt verzerrender und wissentlich verlogener Weise die Aufgabe der der RSU-Kompanien als eine Einheit die für den Einsatz gegen die eigene Bevölkerung aufgestellt,ausgebildet und eingesetzt wird.Als kleines Sahnehäubchen wird die Unterstützung der Polizei durch Dienststellen der Bw als Schutz und Unterstützung der rechtsradikalen Banden dargestellt. Kurz gesagt, es werden Schmutzkübel über Ordungskräfte ausgeleert die völlig bösartig und unbegründet sind. Die Resterampe der STASI keift und geifert weiter..!! mkG Zodiacmindwarp

    AntwortenLöschen