Freitag, 16. November 2012

Leistungsmarsch - 28.10.2012

Musste es jetzt einmal wissen. Wandern gehe ich ja oft und durchaus auch größere Strecken. Aber bekomme ich bspw. die 12 km mit 15 kg Gepäck in 2 Stunden hin? Es handelt sich dabei um eine der Disziplinen, die für das Reservistenleistungsabzeichen in Gold zu absolvieren wäre.

Also die Bw-Kampfstiefel um- und den ebensolchen Rucksack mit 15 kg aufgeschnallt und los ging es, auf eine 12 km-Strecke im Pfälzerwald. Um zu Fuß eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 6 km/h hinzubringen, muss man es wackeln lassen. In meinem Fall waren sogar noch 330 zu bewältigende Höhenmeter mit dabei (nur hoch). Da geht die Geschwindigkeit auf 4 - 5 km/h zurück. Entsprechend muss auf ebenen Strecken Strecken mit 7 -8 km/h ausgeglichen werden. Auf den Gefällstrecken war das nicht möglich, ohne sich die Haxen zu vertreten.

Apropos Haxen, wie befürchtet begann der linke Fuß bereits nach rd, 5 km schon wieder zu schmerzen. Bei km 11 war die Ferse großflächig offen. Das war kein Spaß. Trotz allem rettete ich mich mit 121 Minuten über die Ziellinie - passt!!

Werde mich nach anderen Stiefeln umsehen müssen. In der engeren Auswahl sind der "HAIX Tibet" sowie der "Lowa Combat GTX" - beide mit rd. 200,-- sündhaft teuer, allerdings auch mit Goretex-Membran ausgestattet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen